Die Stiftung

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Die Deutsche Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention (DSGiP) wurde im Jahr 2009 als gemeinnützige Institution von Prof. Dr. med. Jörg Spitz aus Schlangenbad bei Wiesbaden gegründet. Ihr Ziel ist die „Spitzen-Prävention“ und “Spitzen-Gesundheit”.

Dieser Begriff ergibt sich zum einen aus dem Anspruch, möglichst effektive und nachhaltige Präventionsmaßnahmen zu entwickeln und zu fördern sowie gesundheitliche Defizite zu überwinden. Zum anderen ist der Begriff ein Wortspiel mit dem Familiennamen des Stifters und dem Anliegen der Stiftung: „Spitzen-Prävention“

Im ersten Schritt sammelt und sichtet die Stiftung die neuesten Forschungsergebnisse aus der Medizin, den benachbarten Naturwissenschaften und im soziologischen Bereich unter dem Blickwinkel der Prävention und funktionellen Medizin im 21. Jahrhundert.

Im zweiten Schritt wird die Quintessenz der Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt (Internet, Printmedien, Vorträge).

Im dritten Schritt werden aus der Auswertung und Analyse der Daten Initiativen für eine praktikable Prävention und Therapie im Alltag erarbeitet und im Verbund mit professionellen Anbietern von Präventionsleistungen und Gesundheitsdienstleistern umgesetzt.

Das Projekt “NährstoffAllianz” ergänzt die auf Krankheitsbilder bezogenen Projekte wie Life-SMS (Lebensstil-Maßnahmen bei Multipler Sklerose) und Kompetenz statt Demenz oder themenspezifische Projekte, wie die SonnenAllianz, durch ein breites Informationsangebot zu Nährstoffen, die für ein gesundes menschliches Leben unerlässlich sind. Der Nutzer erhält Informationen zu den physiologischen Wirkungen von Nährstoffen, den empfohlenen Dosierungen (insbesondere bei Mikronährstoffen), den Risiken bei Nährstoffmangel und den wissenschaftlichen Grundlagen der Nährstoffe in Therapie und Prävention.

Unser Team

Porträt Sebastian Weiß

Sebastian Weiß

Im oberösterreichischen Mühlviertel beheimatet, habe ich schon früh begonnen, die Heilkräfte der Natur und Mikronährstoffe zu studieren. Ich bin Diplom-Ernährungstrainer, habe 2017 die orthopädische Diplom-Ausbildung zum Bowen-Practitioner abgeschlossen, seit 2018 arbeite ich selbstständig als ganzheitlich orientierter Therapeut. In meiner Praxis habe ich die vielen gesundheitsfördernden Wirkungen verschiedener Mikronährstoffe an meinen Klienten und an mir selbst beobachtet. Meine Studien in Kombination mit meiner mehrjährigen journalistischen und redaktionellen Tätigkeiten für die AMM GmbH tragen längst Blüten in Form eines intensiven Wissensschatzes, den ich gerne weitergebe.

So bin ich seit 2018 Hauptredakteur bei der größten deutschsprachigen Vitamin D-Informationsplattform, der SonnenAllianz (www.sonnenallianz.de), habe verschiedene Druckwerke mit dem Schwerpunkt Vitamin D verfasst und darf nun das Projekte der Nährstoff-Allianz leiten.

Ilka Cohrs

Ilka Cohrs ist Verfahrensingenieurin und hat viele Jahre bei einem großen Automobilhersteller im Projekt- und Qualitätsmanagement gearbeitet. Nach einem AMM Onlinekongress war sie von dem Thema der Nährstofftherapie und dem Wissen über Mikronährstoffe so begeistert, dass sie ihre Mithilfe angeboten hat. Sie kümmert sich bei der Erstellung der NährstoffAllianz Seiten um die Recherche zu den einzelnen Nährstoffen, um das Wissen kompakt und umfassend zu vermitteln. Dazu gehört auch die Suche, Auswertung und Aufbereitung von aktuellen Studien zu Wirkungsweisen, präventiven Ansätzen und Verminderung oder Heilung von Krankheiten.

Anja Hassolt

Auf dem Land, mit eigenem Gemüse- und Beerengarten aufgewachsen, war schon immer eine naturbelassene Ernährung selbstverständlicher Tagesbestandteil. Meine Neugierde darüber, wie ich mit Nährstoffen und einem allgemein gesundheitsförderlichen Lebensstil meine Leistungsfähigkeit und somit Lebensqualität optimieren kann, wuchs im Pubertätsalter. Den weiteren Wissensdurst stillte ich mit meinem Diplomstudium der Ernährungswissenschaften (Abschluss 2012). Seit 2015 unterstütze ich in meiner selbständigen Tätigkeit vor allem Berufstätige durch betriebliche Gesundheitsförderung im Themenfeld Ernährung.

Mein Herzenswunsch und Lebensziel ist, als Vorbild meine eigene und die Lebensqualität derer welche in ihre Selbstverantwortung gehen möchten langfristig zu optimieren. Über die AMM fand ich die Möglichkeit durch das Projekt Nährstoff-Allianz der DSGiP einen Teil zur Verwirklichung meines Herzenswunschs der alltagstauglichen Wissensweitergabe beizutragen. Meine Hauptaufgabe ist die Bereicherung dieser wissenschaftlich fundierten Plattform, mit der Erstellung von Artikeln und Newsfeeds.